KPÖ Wien West
Die KPÖ im Westen Wiens

Die illegalen Praktiken der Musikkonzerne. RIAA, IFPI & Co stoppen!

Die Musikindustrie, ein Industriezweit der absolut keinerlei Nutzen mehr für die Gesellschaft hat da die kostenlose Vervielfältigung von Musik im Internet viel bequemer ist als der Einkauf im Plattenladen, greift zu immer extremeren Mitteln um die Profite für die Shareholder zu sichern. So versucht z.b. der IFPI (Verband der Musikindustrie) mittels Indoktrination Neoliberale Iden in die Köpfe von österreichs SchülerInnen zu stopfen.. Weiters rühmen sich die Vertreterinnen der obsolten Konzerne eine "Aktion Scharf" durchzuführen. Wie das in den USA mit der dortigen Vertretung der Konzerninteressen, der RIAA, aussieht kann man sich bereits ansehen. 13 Jährige werden vor den Richter gezerrt. Jetzt wurde auch bekannt dass die Anwälte der Konzerne den jugendlichen falsche Zeugenaussagen aufdrängen...

Aus einem Bericht von arstechnica geht hervor, dass der Anwalt der Megakonzerne Druck auf ein 15 Jahre altes Mädchen ausgeübt hat damit diese eine falsche Aussage tätigt:

Frage: In welchen andern Bereichen denkst du dass Mister Kirchbaum dir Worte in den Mund gelegt hat?
Antwort: Ich erinnere mich an nichts spezielles. Er wollte nur dass ich sage dass Angie und Jim oder Ich die Musik gerippt hätten.

Frage:: Es war nicht war. Und du fühltest dass Mister Kirchbaum dich dazu bringen wollte etwas zu sagen was nicht wahr ist?
Antwort: Ja.

Frage:: Und hat er dich dazu gebracht dich etwas zu sagen das nicht wahr war?
Antwort: Aus dem Statement das ich lese, Ja. ....

Frage:: Hat er dir gesagt warum du bei deiner falschen Geschichte bleiben solltest?
Antwort: Weil er sagte, dass er sonst keinen Fall hätte wenn ich es nicht täte.

Ebenfalls erwänenswert im Zusammenhang mit den illegalen Praktiken der Musikkonzerne ist der Sony. In ihren blindwütigen versuchen mittelst DRM (Digital "Restrictions" Management) Kopierschutztechniken zu etablieren hat Sony ein sogenanntes "Rootkit" installiert, das Hackern den zugang zu den "kopiergeschützten" PCs ermöglicht... Mehr Info: