KPÖ Wien West
Die KPÖ im Westen Wiens

Buena Vista Ottakring

Am Samstag, den 12. Jänner 2008 fand im Vereinslokal am Familienplatz eine gut besuchte Veranstaltung statt: "Buena Vista Ottakring" - Aus Linz war der bewährte Cuba-Aktivist Stefan Krenn gekommen, LOGO Ottakring hatte allePersonen eingeladen, die an aktiver Cuba - Solidarität interessiert sind - und schon bald platzte das Lokal aus allen Nähten: An die 30 Personen hatten sich eingefunden, um sich über Cuba zu informieren und ihre Hilfe zur Zusammenarbeit anzubieten.

Seit vielen Jahren sammelt Stefan Krenn Hilfsgüter für Cuba: Von Operationstüchern bis zu Gehhilfen, von Fahrrädern bis zu Sportdressen, von Autoreifen bis Spitalsbetten und Brillen: Viele Firmen und Institutionen sind bereit, Waren zur Verfügung zu stellen. Natürlich würden wir uns ser freuen, wenn auf diesem Wege weitere Firmen oder Organisationen gefunden werden könnten, die uns bei unserer Solidarität mit Cuba unterstützen wollen.

Stefan Krenn erzählte ausführlich, wie er vor etwa 15 Jahren in Oberösterreich begonnen hatte, Material für Cuba zu sammeln. Aus zwei Plastiksackerln wurden schließlich insgesamt 14 Container mit Hilfsgütern, die bisher von ihm und seinen HelferInnen direkt nach Moa, dem internationalen Hafen in der Nähe von Holguin gebracht worden sind. Er schilderte anschaulich die Mühen mit der österreichische und cubanischen Administration, die Probleme des Transports (ein Container kostet 4000 Euro) und die ewige Not auf Grund der US-Blockade.(So sind Fährschiffe, die cubanische Häfen angelaufen haben, in der Folge für 15 Tage gesperrt, andere Häfen anzulaufen.) Allerdings berichtete er auch über die positiven Rückmeldungen aus Cuba.

Die Idee, die hinter dieser Veranstaltung steht, ist, diese Art von pragmatischer Unterstützung jenseits von Parteigrenzen auch auf Wien auszudehnen, wobei der in Oberösterreich eingetragene Verein "Buena Vista Cuba"keinesfalls eine Konkurrenz zur Österreichisch Kubanischen Gesellschaft sein, sondern ergänzend zur Arbeit der ÖKG wirken soll. Viele Firmen sind bereit, nahezu fabriksneue Waren zur Verfügung zu stellen, die in Cuba dringend gebraucht werden. Besonders begehrt sind Sanitärprodukte und Operationsbedarf.

Die Veranstaltung nahm bald beinahe cubanischen Charakter an - es war laut und lebendig, sehr viele BesucherInnen hatten auch ihre Kinder mitgebracht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik gab es noch eine brandneue Diashow mit Aufnahmen aus Cuba, cubanische Musik und "Cuba libre".

Leider reichte die Zeit nicht, um eingehender über Cuba-Fragen zu diskutieren, doch hoffen wir, dass dies nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen ist, sondern dass es uns auch in Wien möglich sein wird, gemeinsam mit den OberösterreicherInnen und nach ihrem Vorbild dringend benötigte Güter für Cuba zu "besorgen", zu sammeln (wobei die Frage der Lagerung ein großes und ungelöstes Problem darstellt) und zum Container nach OÖ zu transportieren. Über Firmenspenden und jegliche andere Hilfe (Stauraum!) würden wir uns jedenfalls sehr freuen.

Weiterführende Links

Buena Vista Ottakring
Kommentar(e) (0)
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.