KPÖ Wien West
Die KPÖ im Westen Wiens
Druckfähige Version anzeigen

Der 115. Geburtstag von Antonio Gramsci

"Bildet euch, denn wir brauchen all eure Klugheit. Bewegt euch, denn wir brauchen eure ganze Begeisterung. Organisiert euch, denn wir brauchen eure ganze Kraft." (A. Gramsci; L'Ordine Nuovo, Titelseite 1. Mai 1919)

Gramsci ist in aller Munde: Nicht nur unter KommunistInnen sondern in weiten Teilen der neuen sozialen Bewegungen feiert Gramsci eine Renaissance. Vor 115 Jahren, am 22. (oder 23.) Jänner 1891 wurde Gramsci geboren.

Was macht Gramsci heute interessant?

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Der Irrsinn der Reformen

Theorie/Kultur/BücherInternationale Wettbewerbsfähigkeit ist das Um und Auf für jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält und das den Anforderungen einer zunehmend globalisierten Wirtschaft entsprechen will.
Der internationale und natürlich liberalisierte Wettbewerb fördert die Innovationsbereitschaft und das Engagement, steigert die Produktivität und sorgt so für ein ständig steigendes Wirtschaftswachstum. Schließlich: geht`s der Wirtschaft gut, geht`s uns allen gut.

So zumindest wird es uns seit Jahren von allen erdenklichen Seiten in die Ohren geblasen.
Doch stimmt das Wirklich?
Druckfähige Version anzeigen

LOGO am KPOE Seminar in Reichenau

Zahleiche AktivstInnen der LOGO waren auch beim aktuellen KPOE Seminar mit dabei. Im winterlich verschneiten Landgasthof wurde über Marxistische Philosophie, Feminismus, Ökonomie und über ein aktuelles Parteiverständniss diskutiert. Einig waren sich die TeilnehmerInnen der LOGO über das hohe Niveau der Referate. Neben der theoretischen Weiterbildung war auch das gegenseitige Kennenlernen von alten und neuen GenossInnen aus verschiedenen Bundesländern ein nicht unwichtiger Nebeneffekt dieses Wochenendes. Über Folgeveranstaltungen wurde ebenfalls nachgedacht. Themen dazu wären z.B. sich mit eine Analyse rechter Globalisierungskritk oder weiterführende Betrachtungen zur Wissens- und Informationsgesellschaft.
Bilder vom Seminar

Druckfähige Version anzeigen

Stecken, Stab und Stangl

STECKEN; STAB UND STANGL

Ein Text von ELFRIEDE JELINEK

Premiere: 16. November im ehemaligen jüdischenTheater im Nestroyhof, 1020 Wien, Nestroyplatz 1
Regie: TINA LEISCH
Musikkonzept: GINI MÜLLER
Videoprojektionen: ALENKA MALY

Am 4. Februar 1995 tötete eine Sprengfalle in Oberwart vier Männer. Erwin Horvath, Karl Horvath, Peter Sarközi und Josef Simon waren burgenländische Roma, Nachfahren der wenigen Romafamilien, die Lackenbach, Maxglan, Mauthausen, Dachau und andere Konzentrationslager überlebt hattten.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Austrofaschismus

Theorie/Kultur/BücherGerade im "Geh danken!"- Jahr 2005 ist es nicht uninteressant, nach zu lesen, was die "Volkshelden" Raab und Figl denn vor 1938 politisch vertreten haben.
Mitunter finden sich beklemmende Ähnlichkeiten mit Aussagen und Auffassungen, von PolitikerInnen der Nachfolgepartei der Christlichsozialen, nämlich der ÖVP.

(mehr)

NR-Wahl 2017

Wohnen ist ein Menschenrecht

KPÖ-Videos auf YouTube

GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock

Beim Lesen dieses Newsfeeds trat ein Fehler auf (die Datei error.log enthält nähere Informationen).

Ein Anderes Europa

Europa umgestalten. Ein anderes Europa erkämpfen! Für ein demokratisches, soziales, anti-rassistisches und anti-militaristisches Europa! Gemeinsam mit unseren GenossInnen der Europäischen Linkspartei.

europaeische linkspartei

Impressum

Die KPÖ Wien-West ist eine Grundorganisation der KPÖ Wien. Siehe auch Linke Köpfe


Online-Nachricht
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Grundorganisation KPÖ Wien-West. Drechslergasse 42, 1140 Wien.

Wenn du Interesse hast zu einem unserer Treffen zu kommen melde dich bei wienwest@kpoe.at.